Tu etwas für Dein Immunsystem – es ist immer richtig und der rechte Zeitpunkt.

Dein Immunsystem ist rund um die Uhr für dich da. Natürlich gibt es Ausnahmen. Genetische Erkrankungen und Medikamente (Immunsuppressiva) können die Abwehrfunktion deines Körpers schwächen. Doch im Regelfall ist deine hauseigene Abwehrarmee allzeit bereit und stürzt sich auf alle krankmachenden Eindringlinge. Allerdings tut sie das mal mehr, mal weniger effektiv. Das liegt zum einen daran, dass die Kapazitäten dieses Systems Grenzen haben. Liegen schon zu viele Störfälle im Körper vor, ist es für Erreger leichter all die spezifischen und unspezifischen Hürden unseres Abwehrsystems zu nehmen. Zum anderen ist unsere Immunität auch auf das ausreichende Vorhandensein wichtiger Bau- und Botenstoffe angewiesen. Und genau hier können wir ansetzen, selbst aktiv werden und unsere Abwehr jeden Tag mit der richtigen Ernährung und einem gesunden Lebenswandel unterstützen.

Vitamin D – ein entscheidender Faktor für unsere Gesundheit

Das Vitamin spielt eine gewichtige Rolle bei vielen Prozessen, die in unserem Körper ablaufen. Es ist an Umbauprozessen der Knochensubstanz beteiligt, unterstützt das Muskelwachstum und aktiviert die T-Helferzellen unseres Immunsystems.

Alles wichtige Aufgaben und doch ist dieser bedeutende Botenstoff in unserem Körper leider häufig Mangelware. Dabei kann dein Körper theoretisch das Vitamin sogar selbst herstellen. Hierfür müssen wir uns lediglich ausreichend dem Sonnenlicht aussetzen. Entscheidend ist dabei, dass die UVB-Strahlung auf möglichst viel unbedeckte Haut trifft – dann reichen schon 15 bis 20 Minuten am Tag, um die körpereigene Vitamin-D-Produktion ausreichend anzukurbeln und nicht in einen Mangel zu rutschen. Allerdings ist die Sonne nicht unser verlässlichster Gefährte und längst nicht jeder kommt auf ausreichend Lichtexposition.

Lichtscheue Genossen können ihren Vitamin-D-Bedarf auch über die Nahrungsaufnahme decken – zumindest theoretisch. Das Vitamin ist fettlöslich und unter anderem in Fettfischen wie Lachs und Hering, Hühnereiern, Butter, Champignons und Avocados zu finden. Doch Vitamin D wird aus der Nahrung nur vergleichsweise schlecht resorbiert, weswegen es schwierig ist, alleine auf diesem Weg den Bedarf zu decken und einen optimalen Spiegel von 60 bis 70 Nanogramm pro Milliliter zu erreichen. Gerade dieser ist jedoch grundlegend für das reibungslose Funktionieren der Immunantwort. Das Vitamin soll die sogenannten Killer-Zellen (T-Zellen) aktivieren, die sich auf den Krankheitserreger stürzen und ihn unschädlich machen.

Wer also nicht genug Sonnenlicht tankt, sollte seinen Blutserum-Spiegel testen lassen, um Klarheit zu haben und seine Immunabwehr gezielt mit Nahrungsergänzungsmitteln und anderen Umstellungen zu unterstützen.

Stress reduzieren – einfach mal durchatmen

Chronischer Stress ist Gift für unseren Körper und damit auch für unser Immunsystem. Er ist in etwa vergleichbar mit einem Dauerinfekt, der Stück für Stück unsere Ressourcen verbraucht und damit das Immunsystem seiner wichtigen Bausteine beraubt, die es im Kampf gegen Krankheitserreger ins Rennen schickt.

Doch Stress hat viele Gesichter. Manchmal ist die Ursache ganz eindeutig. Wer beispielsweise raucht, führt seinem Körper immer wieder bewusst Giftstoffe zu, gegen die er aktiv werden muss, damit sie möglichst wenig Schaden im Körper anrichten. Das bedeutet eine zusätzliche Belastung für unser System, das dieser Tage eigentlich schon durch die schlechte Luftqualität in vielen Städten aus- bis überlastet ist. Auch ein Mangel an Bewegung, der in Zeiten von Social Distancing und Covid-19 in der Bevölkerung zunimmt oder ständiges Grübeln über Probleme können ein zusätzlicher Stressfaktor und damit eine Belastung für unsere Abwehr sein. Auf zellulärer Ebene führt dies auch zu oxidativem Stress. Ein Faktor auf den wir selbstbestimmt einwirken können durch Nahrung und gesundheitsförderndes Verhalten. Ganz besonders Vitamin C hat eine stark antioxidative Wirkung und sollte ganz oben auf dem täglichen Speiseplan stehen.

Schon durch kleine Verhaltensänderungen lässt sich zudem viel bewirken. Wer im Dauerstress ist, sollte sich täglich ein paar Minuten für das bewusste Atmen reservieren. Unsere Atmung hat nämlich großen Einfluss auf unser vegetatives Nervensystem. Wir atmen in der Regel zu schnell und zu flach, wodurch wir den Sympathikus aktivieren, welcher für die Stressreaktion zuständig ist. Schon durch wenige Minuten bewusster, tiefer Bauchatmung, lässt sich Stress deutlich mindern, denn sie aktiviert den Gegenspieler des Sympathikus, den Parasympathikus, welcher dem Körper das Signal für den Entspannungszustand gibt. Damit schonen wir wichtige Ressourcen, die wiederum für die Immunantwort bereitstehen.

Prävention ist der klügste Ansatz sich selbst nachhaltig Gutes zu tun.

Jeder Mensch hat ein ganz individuelles Bedarfsprofil hinsichtlich Nährstoffen, das auch saisonalen Schwankungen unterliegt. Und neben Vitamin C und D sind auch noch viele weitere Elemente wie Magnesium und Zink oder aber Omega-3- und 6-Fettsäuren für die Unterstützung unseres Immunsystems entscheidend.

All diese wichtigen Stoffe können über die Nahrung aufgenommen werden. Es ist allerdings nicht ganz einfach auf die ausreichende Menge zu kommen, insbesondere wenn bereits ein starker Mangel vorhanden ist. So kann es durchaus sinnvoll sein, zu Beginn oder für einen gewissen Zeitraum zu supplementieren. In diesem Zusammenhang ist es unbedingt notwendig auf die Qualität der Nahrungsergänzungsmittel zu achten. Dabei gilt: je naturbelassener, desto besser! Darum verzichten wir bei unseren Produkten auf Zusatzstoffe oder künstliche Aromastoffe, nutzen zertifizierte Rohstoffe und achten darauf bei unseren Präparaten die bestmögliche Bioverfügbarkeit zu erzielen. Gerade auch durch clever zusammengesetzte Kombiprodukte, lassen sich so schnell die Vorratsschränke des Immunsystems wieder auffüllen. Gerne ermitteln wir mit dir, wie es um deine individuelle Nährstoff-Versorgung bestellt ist und erarbeiten ein maßgeschneidertes Gesundheitsprogramm, dass deine Abwehr auf Vordermann bringt.

Für mehr I+I Tage in Deinem Leben.

Reine Talente

Ein starker Abwehrschutz und Widerstandskraft sind Eigenschaften, die einem funktionierenden Immunsystem zugesprochen werden. Ein stressreiches Leben, intensive körperliche und mentale Belastungen, konstantes Leistungserbringen, Umwelteinflüsse und mehr führen dazu, dass die Menschen an Ihre Ressourcen gehen. Ein gesunder Lebensstil, gesunde Ernährung und die Supplementierung mit erstklassigen Mikronährstoffen helfen dabei, Stressoren gut im Griff zu haben und Herausforderungen zu meistern. Die Kombination aus Vitamin D3/K2, Zink und Vitamin C, angereichert mit L-Threonin und sekundären Pflanzenstoffen sind starke Helfer für ein funktioniernedes, widerstandsfähigkes Immunsystem.
ZUR IMMUN STRONG BOX
Box Mikronährstoff Paket Immunsystem Strong